INFORMATIONEN FÜR DAS TOP-MANAGEMENT DER MEDIEN-INDUSTRIE
13.07.2024

Was ist das Web3?

21.05.2024
Das Internet ist in stetiger Entwicklung. Eine Reise, die von den statischen Seiten von Web1 über die sozial vernetzte Welt von Web2 bis hin zur neuen Ära von Web3 führt. Doch was verbirgt sich dahinter und warum glauben so viele, dass es das nächste große Ding sein wird?
Der Kern von Web3 wird durch drei Haupttechnologien geformt: Blockchain, Smart Contracts und digitale Vermögenswerte. Die  Blockchain fungiert als dezentralisiertes Buchhaltungssystem, das Transaktionen über ein Netzwerk von Computern nachverfolgt, wodurch die Notwendigkeit eines zentralen Kontrollorgans entfällt. Smart Contracts automatisieren Vereinbarungen und Aktionen ohne menschliches Eingreifen, basierend auf vordefinierten Bedingungen. Digitale Vermögenswerte, wie Kryptowährungen und NFTs, eröffnen neue Wege, Werte 
digital zu besitzen und zu tauschen.
Die Unterschiede zu Web2
Im Gegensatz zu Web2, wo Daten und Kontrolle zentralisiert sind, strebt Web3 nach einem Modell, in dem Nutzer ihre Daten selbst kontrollieren können. Dieses Modell baut nicht auf Vertrauen zwischen den Parteien auf, sondern auf Verifizierung und Transparenz durch die Technologie. Ein Beispiel dafür ist der Kauf eines Konzerttickets über eine Blockchain-basierte Plattform, die Sicherheit und Echtheit des Tickets 
gewährleistet.
Trotz des Potenzials von Web3 stehen Entwickler und Nutzer vor Herausforderungen, darunter die Anpassung an sich entwickelnde Regulierungen und die Schaffung von Benutzererfahrungen, die mit den gereiften Standards von Web2 mithalten können. Zudem gibt es Bedenken hinsichtlich des Schutzes von Verbrauchern und Investoren, insbesondere angesichts des Zusammenbruchs einiger Web3-Projekte.

» drucken
« zurück
© PreMedia Newsletter Was ist das Web3? - Home - PreMedia Newsletter, Informationen für die Medien-Industrie